Familienaufstellungen, andere Systemaufstellungen und sonstige Wachstumsarbeit

 

Weißt,
wo es keinen Herrn
und keinen Diener gibt?
Wo eins dem anderen dient,
weil eins das andere liebt.(Rückert)
 
27.04. – 29.04.2018

15.06. – 17.06.2018

31.08. – 02.09.2018
19.10. – 21.10.2018

30.11. – 02.12.2018

 
Familienaufstellungen dienen letztlich dazu, sich der eigenen Geschichte und den Menschen im Hintergrund respektvoll und versöhnlich zuzuwenden und unseren Urgrund an Vergangenheit zu akzeptieren.
Auch alle anderen Systemaufstellungen dienen dazu, Entwicklungsschritte zu initiieren, wo angebracht, Kreativität und Lebensfreude zu aktivieren und sich stimmig auf die eigenen Lebensvollzüge einzulassen und sie auch selbst auszuformen.
Ein solcher Prozess ist meist ein heilsamer Schritt, um Neuorientierung und Neuordnung zuzulassen und einer gelungenen und vitalen Balance zwischen Mental- und Herzenstätigkeit und Körperlichkeit förderlich zu sein.
Methodisch stehen innerhalb einer Gruppe ausgewählte Repräsentanten für z. B. das familiäre Ursprungs- oder Gegenwartsystem, ein Lebensthema, ein Problem, Symptom oder auch für Entscheidungssituationen.
Dergestalt werden verschiedenste Schicksalsdynamiken und andere Kraftfelder energetisch aktiviert und dann in ihre erlösungsbedürftigen Aspekte transformiert.
Heilende Neukonstellationen werden angeregt.
Das Lösungsbild wird verinnerlicht, nährt und stärkt das Innenleben und bereichert in verschiedensten Entwicklungsaspekten (Versöhnlichkeit, Zentriertheit, Autonomie und Selbststeuerungskompetenz.

Ziel
dieser Kurse ist schließlich die Harmonisierung des psychisch-seelischen Energiehaushaltes und die nachhaltige Verbesserung von Lebensqualität und Sinnerfüllung.
Alle Seminare dienen der Auseinandersetzung mit sich selbst und Anderen zum Zwecke der Vertiefung des seelischen Reifeprozesses, Förderung der eigenen Entwicklung und nicht zuletzt Kommunikationskompetenz.
Die Aufstellungsarbeit ist in diesen Kursen oft vorrangig und wird zugleich nach Bedarf durch korrigierende Arbeit oder Eins-zu-eins-Gespräch (in der Gruppe) ergänzt.

Neben Einzelpersonen oder Familienmitgliedern sind auch Paare willkommen. Ebenso können Fortbildungsinteressenten hier optimal lernen und persönlich und professionell profitieren.

Sollten Sie keine eigene Arbeit wünschen, melden Sie sich bitte als teilnehmender Beobachter (=Standby) an.

 

Es können maximal 16 Teilnehmer mit eigener Arbeit teilnehmen. Sie haben auch die Möglichkeit als Teilnehmender Beobachter (sogenannter Stand-by) dabei zu sein. Stand-bys sind bis zu 3 zusätzlich willkommen.

 

Aufstellungsarbeit: Familien- und andere Systemaufstellungen. Hier stehen Wandlungsprozesse in Zusammenhang mit Schicksalsdynamiken im Vordergrund. Psychomotorische Therapie nach Pesso und Skriptarbeit ergänzen das Spektrum.

 

Desweiteren integriere ich Ritualisierungen von Lösungssätzen als Mittel der Verdichtung und Vertiefung seelischen Wandlungsgeschehens.

 

Meine Arbeit ist rekonstruktiv und hat sowohl eine innerseelische Neuordnung des Systems zum Ziel als auch die Ausbalancierung des persönlichen Energiehaushaltes im Sinne der korrigierenden Erfahrung. Ich stelle auch andere Systeme, z.B. Symptom-, Problem,- oder Tetralemmaaufstellungen (z.T. nach M. Varga von Kibéd). Dies hängt jeweils von den anstehenden Fragestellungen und Notwendigkeiten ab.

 

Seminaranmeldung

 

In der Regel wird ca. 7 – 10 Tage vor Seminarbeginn eine Rundmail verschickt, die neben allgemeinen Informationen auch eine Adressliste der Teilnehmer enthält. Wenn Sie nicht wünschen, dass Ihr Name und/oder die Adresse an die anderen Teilnehmer weitergegeben werden (zur Orientierung und zur Bildung von Fahrgemeinschaften), dann teilen Sie uns das bitte rechtzeitig mit.
Es gilt für alle Teilnehmer ab dem Zeitpunkt der Anmeldung Schweigepflicht.

 

Die Zeiten:
Fr: 16.00 – 20.30 Uhr (4,5 Std.) So: 09.00 – 12.00 Uhr (3,0 Std.)
Sa: 09.30 – 13.30 Uhr (4,0 Std.)
15.00 – 19.30 Uhr (4,5 Std.)
insgesamt 18 Stunden
12.30 – 14.30 Uhr (2,0 Std.)
Die Kosten: € 340
 

„Damit, was abgewendet war, sich zuwenden kann….“

A.Glöckner
Sonnenblume_von_hintenSonnenblume